Mitarbeiter-Überprüfung durch die Zollbehörden

Am Donnerstag, den 04. Juni 2020 wurde am Hauptsitz der Boeser Frischfleisch GmbH in Frechen eine unangemeldete Großkontrolle durch den Zoll durchgeführt. Seit dem Wegfall der Grenzkontrollen im Schengenraum gehört zu den neuen Aufgabengebieten des Zolls die Überprüfung von Betrieben- und Baustellen auf illegale Beschäftigung.

Im Rahmen der Kontrolle wurden die Identitäten der angetroffenen Mitarbeiter überprüft. Bei unseren über 70 eigenen Mitarbeitern gab es keine Beanstandungen.

Aufgrund des eklatanten Fachkräfte- und Personalmangels in Deutschland wird unsere Belegschaft von 80 Arbeitskräften eines Werksvertragspartners mit Sitz in Ungarn (EU) unterstützt. Derartige Kooperationen mit Partnern aus EU-Ländern sind in vielen Branchen üblich und fördern zudem die Beschäftigung innerhalb der EU.

Die Mitarbeiter unseres Vertragspartners wurden ebenfalls im Hinblick auf Ihre Identität und Arbeitserlaubnis überprüft. Auch hier gab es nach unserem bisherigen Kenntnisstand, von einer Ausnahme abgesehen, keine Beanstandungsgründe. Lediglich bei einem Mitarbeiter des Vertragspartners besteht seitens der Behörden Aufklärungsbedarf.

Im Rahmen der Überprüfung haben Beamte des Zolls auch mit verschiedenen Mitarbeitern gesprochen und im Hinblick auf die jüngst bekanntgewordenen Missstände an anderen Orten, wurden auch die Unterkünfte der bei Boeser Frischfleisch eingesetzten Mitarbeiter durch Zollbeamte besichtigt. Bei den Unterkünften gab es keinerlei Beanstandungen.

Bereits am Mittag desselben Tages konnte der Produktionsbetrieb ohne Beeinträchtigungen wieder im normalen Umfang aufgenommen werden.

Wir von Boeser Frischfleisch stehen mit den zuständigen Behörden in engem Kontakt und wirken aktiv bei der Aufklärung des Sachverhalts mit.

Unser langjähriger Werksvertragspartner wurde von uns aufgefordert ebenfalls aktiv zur lückenlosen Aufklärung beizutragen.  Derzeit arbeiten wir für uns und unsere Kooperationspartner ein Regelwerk mit zusätzlichen Dokumentationspflichten für Arbeitskräfte aus der EU und dem Nicht-EU-Ausland aus.

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Boeser-Frischfleisch GmbH
Gottlieb-Daimler-Str. 1
50226 Frechen
Email: info@boeser-frischfleisch.de

 

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung